Schulabsentismus

Bildung braucht Unterstützung

 

Eine Voraussetzung für gelingende Bildungswege ist ein Wohlfühlen in der Schule und die regelmäßige Teilnahme am Unterricht. Deshalb ist es uns in der Bildungsregion ein wichtiges Anliegen, Schülerinnen und Schüler, die Schwierigkeiten mit dem regelmäßigen Schulbesuch haben, zu unterstützen.

 

Dazu haben sich in der Arbeitsgruppe Schulabsentismus Engagierte aus den Bereichen Schule, Jugendhilfe, sozialpädagogische Unterstützungsprojekte und Ordnungsamt zusammengetan. Ziel ist es, ein Kontaktnetz zur guten Zusammenarbeit aufzubauen und Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte zu sammeln.


Netzwerk gegen Schulabsentismus

 

 schulabsentismus2

Schulabsentismus soll so früh wie möglich durch pädagogische Intervention in Schule vermieden werden. Dazu ist es wichtig, die vielfältigen Ursachen zu betrachten, um differenziert reagieren zu können, Schulen können dabei viele Möglichkeiten der Beratung und Unterstützung nutzen.


Materialien 

Die Arbeitsgruppe hat ihre Überlegungen in einem Leitfaden zusammengetragen, den Sie hier herunterladen können, ebenso wie eine Hilfestellung für betroffene Eltern. Weitere hilfreiche Dokumente finden Sie im digitalen Anhang zum Leitfaden.